Tabus Trick-Kiste: „Sitz auf Entfernung“

FernsitzenSo…heute gibt es mal wieder einen Trick aus der Trick-Kiste. Letzte Woche mussten wir leider ausfallen lassen, da hier Privat gerade viel passiert und unter einen Hut gebracht werden möchte. Aber wer kennt das nicht. Zudem läuft mein Studium ja noch, welches ich im August beendet haben möchte. Also noch 2 Monate durchackern 🙂 Möglich das dementsprechend mal der ein oder andere Beitrag flach fällt, möge man es mir verzeihen. Aber nun zum heutigen Thema. Weiterlesen

Advertisements

Tabus Trick-Kiste: „Kopf ablegen“

Kopf ablegenDas Tricksen ist generell für die Kopfarbeit und die Bindung zwischen uns und unseren Fellnasen schon fast elementar geworden. Die Kommandos wie „Sitz“, „Platz“, „Bleib“ etc. gehören ja schon zum Einstiegs-Repertoire des Hundes. Aber es gibt natürlich  noch weit aus mehr, die sich eignen um den Hund zu beschäftigen und ohne ihn dabei wie im Zirkus vorzuführen. Hierbei schaue ich bei Tabu z.B. immer drauf – wenn wir einen neuen Trick lernen – ob er drauf anspringt (kann auch mal einen Zeitraum von 1 Woche in Anspruch nehmen) oder ob es eher Zwang wird, weil man selbst möchte das der Hund den Trick kann. Da ich von Zwang nichts halte, üben wir auch nur die Tricks, bei denen Tabu Spaß hat und gerne mit macht. Unter anderem das „Kopf ablegen“. Weiterlesen

Tabus Trick-Kiste: Platz für kleine Hunde

Platz für kleine HundeNachdem ihr von uns bereits die Trick-Anleitung fürs Platz erhalten habt, habe ich mir einen Kopf darum gemacht, wie zum Geier man einem Hund mit kürzeren Beinen Platz beibringt. Also grübelte ich im Hinterstübchen, wie das auf dem Hundeplatz bei uns mit den Welpen aussah. Okay Leckerli auch zwischen Daumen und Handfläche und flach und langsam über den Boden ziehen. Doch ich brauchte zu Hause auch ein „Versuchskaninchen“ dafür.

Da Mollys Frauchen mit ihr sowieso mehr trainieren wollte, kam mir das ganz recht. Wir überlegten gemeinsam, wie man dem kurzbeinigen Derwisch das Platz beibringt. Doch so recht wollte der Funke nicht springen. Weiterlesen

Tabus Trick-Kiste „Bleib“

BleibAls wir mit Tabu anfingen zu trainieren – da war er 2 1/2 Jahre alt – fingen wir von ziemlich null an. Sitz und Platz waren ihm schnell geläufig, doch es stellte sich auch recht fix heraus, das es ein Zwischenkommando noch geben musste. Warum? Das erkläre ich Euch gerne. In Tabus Fall war es so, das er in seinem „vorigen Leben“ nicht viel Auslauf hatte und somit erstmal alles nachholen wollte. So schien es zumindest, wenn ich mir die Bilder von vor 1 1/2 Jahren anschaue. Ebenso war es beim Training. Sitz, Aufstehen, Platz, Aufstehen, Rumhümpfen usw. Es schien als wolle er alles auf einmal können und umsetzen. Also kam das Kommando „Bleib“ in unser Leben. Mit „Bleib“ war er nun ein Stück weit gezwungen, die Pfoten auch mal kurz still zu halten. Inzwischen ist er total relaxed und sehnt sich eher nach den „Bleib“-Momenten. Weiterlesen

Tabus Trick-Kiste:“Stop“

StopAm Anfang haben wir mit Tabu viel an der Schleppleine zur Bindungsarbeit trainiert, da war das Kommando „Stop“ noch garnicht so recht in unseren Köpfen. Doch je weiter man mit dem Training fortschritt und man auch mal an kurzer Leine lief bzw. mit der Schleppleine auf Anschlag, kam dieses Kommando immer mehr in den Vordergrund. Warum? Naja ich fand es nicht so prickelnd dem Hund quasi hinterher zufliegen, wenn er vorne zog. Auf der anderen Seite überqueren wir auch oft Bahngleise und sind an Straßen unterwegs. Da ist „Stop“ inzwischen schon recht essentiell. Weiterlesen