Tabus Report – Siedlungshopping mit Aussicht auf Hexen

SiedlungshoppingWir haben weder Halloween noch Oktober und dennoch werden wir heute über das „Siedlungshopping mit Aussicht auf Hexen schreiben“. Nach dem grandiosen Sportfest unseres Juniors am Freitag, den 01.06.2018 mit noch grandioseren 36 Grad Celius, waren wir hocherfreut über das anrollende Gewitter in den nachmittags Stunden. Doch wie sollte es anders sein grollte und blitzte es, aber es wirkte als würden die „fleissigen Männlein“ da oben in den Wolken, die Wolkenzipfel aufs äußerste auswringen, damit wenigstens ein paar klitze kleine Tröpfchen die Erde erreichten.
Gen Abend kam ein Minischauer, der die Luft allerdings nur zeitweise abkühlte. Ein Glück war der Tag schon fast rum, so daß man die Schwüle des Wetters nicht mehr mit bekam. Dafür am nächsten Tag in aller Heftigkeit, als wir zu unserer Gassirunde aufbrachen. Wie jeden Samstag sollte es eine große Runde von 1,5 Stunden werden. Na Prost 🙂

Wir starteten dennoch, gestärkt vom Früstück und viel Flüssigkeits-Input Richtung Felder. Auch hier bewegte sich weder Blatt noch Halm. Doch tapfer wie wir waren, wollten wir uns ja dem Siedlungshopping widmen, welches uns von unserem Dörfchen zu den „Hexen“ bringen sollte. An der Schleppleine hatte Tabu genügend Möglichkeit dem Wild hinterher zu schnüffeln und den Kranichen anzusagen, wer hier gerade Chef war. Auch der Wildhase ergriff schnellstens die Flucht, als er uns hörte und verschwand im Maisfeld.

Inzwischen hörte ich Tabus Zunge schon fast über den Kies schleifen und auch mir war recht warm. Doch vor uns taten sich bereits große Bäume und Sträucher auf, die uns den nötigen Schatten brachten. Wir beide schnauften einmal durch und machten uns auf die Suche nach den Hexen. Denn durch das Siedlungshopping befanden wir uns nun am Hexenberg in der Hexensiedlung (das heisst hier wirklich so 😀 ). Doch wo waren sie denn nun die Hexen? Wir erschraken uns beide, als plötzlich von links etwas aus dem Gebüsch rannte. Doch es war weder eine Hexe, noch eine schwarze Katze, sondern nur ein Fuchsjunges, welches es scheinbar auf die Hühner nebenan abgesehen hatte.

Unser Weg führte uns weiter durch die Siedlung. Hier mussten doch irgendwo nun die Hexen zu finden sein? An einem Haus stand tatsächlich ein „Hexenbesesen“ und der Garten quoll nur über vor lauter Blumen und Kräutern. Naja, vielleicht war die Hexe gerade am Tränke oder ähnlichem zubereiten, denn es war weit und breit nichts zu sehen. Auch in den umliegenden Häusern lukte niemand am Fenster hervor oder kicherte aus dem Hinterhalt.

Etwas frustriert suchten wir dennoch nach dem Highlight an diesem Tag und entschieden uns für die Roggenfelder. Der Traktor hatte 2 Spuren mittendrin frei gelassen, so daß wir den Weg bequem einschlagen konnten. Wir wanderten und wanderten und die Hitze stieg uns wieder ins Gesicht. Doch plötzlich fing Tabu an eine Wildspur zu verfolgen und ich flitzte mit. War schon irgendwie komisch im Zickzack durch die Felder zu staksen. Rechterhand tat sich dann unser Zuhause-Wäldchen auf aber es war noch ein Stückchen weg. Tja….wie kamen wir denn nun dorthin? Der Traktor hatte nur diese eine Spur freigelassen und ganz aussenrum waren wir nicht mehr im Stande.

Wir liefen also noch ein Stück und entdeckten – Gott sei Dank – eine weitere Spur in Richtung zu Hause, die das Wild wohl niedergetrampelt hatte. Tapfer schlugen wir uns durch die fast schulterhohen Roggenhalme und waren erfreut als wir am Waldrand angelangt waren. Nach diesem Wandertripp hatte Tabu sich seinen Knochen und einen Eimer Wasser redlich verdient. Doch irgendwann müssen wir uns nochmal auf die Suche nach den Hexen machen.


Ich bin ja eigentlich eher der Struktur-Typ und weiß schon vorher wo unsere Gassirunde lang führt. Doch ab und zu meldet sich der Schalk und man wirft alles über den Haufen und hat einfach nur Spaß.

Geht es Euch auch so das ihr eher vorgeplante Strecken lauft? Oder seid ihr die Querfeldein-Liebhaber?

Liebe Grüße

Melanie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.